Startseite

Startseite

männer.ch engagiert sich seit 2005 als Dachverband progressiver Schweizer Männer- und Väterorganisationen dafür, dass Männer den Gleichstellungsprozess nicht verschlafen – oder dabei vergessen gehen. Wir sehen Emanzipation als historische Chance, um Chancengleichheit und Geschlechtergerechtigkeit für alle zu realisieren. Für uns ist klar: Gleichstellung öffnet auch Buben, Männern und Vätern ganz neue Horizonte, ihr Leben jenseits von Ernährerzwang und Leistungskorsett zu gestalten. Nutzen wir die Chance – gestalten wir die Veränderung mit!

Der Vorstand von männer.ch hat an seiner Sitzung vom 8. Dezember 2015 einstimmig beschlossen, gemeinsam mit TravailSuisse und als Teil einer breiten Allianz eine Volksinitiative für einen gesetzlich verankerten Vaterschaftsurlaub von 20 Tagen vorzubereiten. Er beantragt der Mitgliederversammlung vom 23. Januar 2016 einen entsprechenden Beschluss. 

Publishing Date: 
9. Dezember 2015
Markus Theunert

Der Gründungspräsident von männer.ch, Markus Theunert, wird an der Mitgliederversammlung vom 23. Januar 2016 als Präsident zurücktreten und künftig als erster Generalsekretär der Organisation wirken. Designiert als neuer Präsident ist Markus Gygli. Aus diesem Anlass haben wir eine Medienmitteilung verschickt. 

Publishing Date: 
7. Dezember 2015
Markus Theunert

männer.ch hat sich zum 10. Geburtstag ein neues Logo und eine neue Website geschenkt. Das Logo hat die Wiener Agentur Feinripp erarbeitet. Theresa Steininger und Jana Frantal erklären im Interview die Überlegungen hinter dem Redesign unserer Marke.

Das Schweizerische Institut für Männer- und Geschlechterfragen SIMG – die Fachstelle von männer.ch – bietet Interessierten eine einmalige Chance: eine kostenlose Weiterbildung in Männer- und Väterarbeit. In 16 Schulungstagen und durch die Mitwirkung in einem Praxisprojekt eignest du dir wertvolle Kompetenzen und Fertigkeiten an, die sonst in keiner Bildungsinstitution vermittelt werden. 

Publishing Date: 
23. November 2015
Markus Theunert

Der Bundesrat will das Gesetz über Finanzhilfen für familienergänzende Kinderbetreuung ändern. Mit der Gesetzesänderung soll der Bund befristet auf fünf Jahre mit zwei neuen Instrumenten die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fördern können: Zum einen mit Finanzhilfen für die Erhöhung von kantonalen und kommunalen Subventionen, zum Anderen für Projekte, welche das familienergänzende Betreuungsangebot besser auf die Bedürfnisse der Eltern abstimmen.

männer.ch bringt gemeinsam mit dem Schweizerischen Institut für Männer- und Geschlechterfragen und vielen weiteren Partnern das internationale Programm MenCare in die Schweiz. MenCare Schweiz wird im nächsten Frühsommer lanciert. Im Hinblick darauf produzieren wir gemeinsam mit dem schwedischen Fotografen Johan Bävman – durch seine Serie «Swedish Dads» auch bei uns bekannt geworden – die Serie «Swiss Dads». Jetzt suchen wir Väter, die sich gemeinsam mit ihren Kindern für diese Serie fotografieren lassen möchten.

Das Bundesamt für Gesundheit und die interkantonale Konferenz der GesundheitsdirektorInnen haben den Entwurf einer nationalen Strategie Prävention nichtübertragbarer Krankheiten (NCD-Strategie) – dazu gehören Krebs, Diabetes, Rheuma etc. – in die Anhörung geschickt. männer.ch kritisiert, dass im gesamten Strategieentwurf die Erkenntnisse des Fachbereichs Gender Health vollkommen ausgeblendet werden. Auch männerspezifischen Präventionsanliegen wird keinerlei Beachtung geschenkt.

Seiten