Individualbesteuerung jetzt!

22 Nov 12
Markus Theunert

Das Eidgenössische Finanzdepartement hat im Dienst einer «ausgewogenen Paar- und Familienbesteuerung» eine Revision des Bundesgesetzes über die direkte Bundessteuer in die Vernehmlassung geschickt. männer.ch fordert einen konsequenten Systemwechsel. 

Ziel der Revision sei es, bei der direkten Bundessteuer eine Ehepaar- und Familienbesteuerung zu verankern, «die sich möglichst neutral gegenüber den verschiedenen Partnerschafts- und Familienmodellen verhält». Damit Ehepaare nicht stärker als Konkubinatspaare belastet werden, will der Bund das Modell «Mehrfachtarif mit alternativer Steuerberechnung» einführen. Um eine ausgewogenere Belastungsdifferenz zwischen Einverdiener- und Zweiverdienerehepaaren zu erzielen, soll für Einverdienerehepaare ein Einverdienerabzug vorgesehen werden. Unverheiratete mit Kindern sollen zudem stets zum Grundtarif besteuert werden. Damit Alleinerziehende mit tieferen und mittleren Einkommen aber nicht stärker als heute belastet werden, soll ihnen ein neuer Sozialabzug gewährt werden.

Als politische Stimme der gleichstellungsorientierten Männer der Schweiz begrüsst männer.ch das Ziel der Vorlage, eine im Einklang mit der Verfassung stehende Paar- und Familienbesteuerung einzuführen. Die Reform muss zur Erfüllung dieses Auftrags

  • einen Beitrag zur Realisierung des Verfassungsgrundsatzes der tatsächlichen Gleichstellung von Frau und Mann leisten,
  • egalitäre Familien- und Rollenmodelle fördern oder zumindest nicht behindern (d.h. teilzeitarbeitende Eltern dürfen für ihre Erwerbsarbeit finanziell nicht bestraft werden);
  • unabhängig vom Zivilstand bzw. der gewählten Lebensform sein;
  • die steuerliche Abzugsfähigkeit als berufsbezogene Kosten von Kinderbetreuungskosten sowie Kosten für Weiterbildungen und Wiedereinstieg gewährleisten.

Das vom Bundesrat vorgeschlagene Modell «Mehrfachtarif mit alternativer Steuerberechnung» genügt diesen Anforderungen nicht. männer.ch fordert die Einführung der Individualbesteuerung, da nur diese zivilstandsunabhängig, geschlechtergerecht und zukunftstauglich ist. 

Take action - act now!