No more Silence

23 Jun 16
Nicolas Zogg
3 Kommentare

Übergriffe jeglicher Art sind nicht tolerierbar. Wir fordern Männer auf zu intervenieren, falls sie Zeugen eines Übergriffes werden. Doch wann beginnt ein Übergriff? Einerseits kommt es stark auf den Kontext an. Deshalb gilt es die Wahrnehmung zu schulen und bei Unsicherheit nachzufragen, wie eine Handlung ankommt. Andrerseits: wenn ein Gegenüber als blosses Objekt betrachtet wird und kein gegenseitiger Austausch stattfindet, ist jegliche Annäherung unerwünscht und potentiell übergriffig. Wir unterstützen die Kampagne #nomoresilence von Aktivistin.ch mit einem spontanen Video. Was ist dein Beitrag?

Share buttons

Kommentare

Was sollen Männer denn tun, wenn sie Opfer von Übergriffen werden? Dass Frauen nicht nur Opfer, sondern auch Täterinnen sein können, kommt euch nicht ansatzweise in den Sinn - oder?

Lieber Mario

"Übergriffe jeglicher Art sind nicht tolerierbar." Auch nicht, wenn Männer Opfer sind. Wir richten uns in diesem Beitrag an Männer als Täter und Beobachter. Dass der Mann als Opfer nicht erwähnt wird, heisst nicht, dass er vergessen geht. Wieso fällt es dir schwer dies auszuhalten? Und wieso bringst du den polemischen Begriff Opfer-Abo ins Spiel - um ihn gleichzeitig für dich als Mann zu beanspruchen?

Und falls du die erste Frage ernst gemeint hast: erstatte Anzeige! Wende dich an eine Opferberatungsstelle! Und wenn du weiteren Bedarf siehst: starte eine Kampagne, zb. #NoMoreSilence2.

Lieber Nicolas
Würdest Du es für richtig halten, bei Diskussionen Frauen stillschweigend mitzumeinen. Wahrscheinlich nicht.
Gemäss Erin Pizzey, der Gründerin des ersten Frauenhauses überhaupt, ist die Gewalt in Beziehungen zwischen den Geschlechtern ziemlich gleich verteilt.
Wäre es in dieser tristen Sache nicht zweckdienlicher, die Dinge offen beim Namen zu nennen ? Gemäss Erin Pizzey und anderen wird dies bewusst nicht getan.
Leute, die physische und/oder psychische Gewalt ausüben, egal ob gegen andere oder sich selbst, haben ein Problem, dem sie sich stellen sollten. Das trifft für Männer und Frauen gleichermassen zu.
Gruss
Willy