Trennungsväter gesucht!

4 Jan 18
Nicolas Zogg

Das neue Unterhaltsrecht wird nicht umgesetzt - aktuelle Trennungsväter gesucht!

Seit Anfang 2017 ist das neue Unterhaltsrecht in Kraft. Nachdem die geteilte Sorge bereits seit 2014 die Regel ist, sollte mit dem neuen Unterhaltsrecht die alternierende Obhut gefördert werden. Ein Betreuungsunterhalt würde nur geschuldet, wenn einer der beiden Elternteile die Kinder weniger betreut. Es zeigt sich, dass sich viele Gerichte und Behörden weigern, dies so umzusetzen. Damit werden zahlreiche Väter weiterhin daran gehindert, aktive Elternschaft und ein faires und passendes Betreuungsmodell zu leben. (vgl. dazu den Tagi-Artikel: Am Ende sind die Kinder doch bei der Mutter).

In den nächsten Wochen werden wir das Problem auf verschiedenen Kanälen thematisieren. Wir suchen dafür weitere Väter, die seit Anfang 2017 im Rahmen einer Trennung entsprechende Erfahrungen mit Behörden oder Gerichten gemacht haben, und bereit sind ihren Fall zu schildern. Auf Wunsch bleiben diese selbstverständlich anonym.

Kontakt: Nicolas Zogg, zogg@maenner.ch, 077 436 00 44.

Share buttons