Fachtagung «Familiengründung als vulnerable Phase»


Fachtagung «Familiengründung als vulnerable Phase»

Datum:
22.08.2019 - 23.08.2019
Zeit:
Ganztägig

Veranstaltungsort
Universität Zürich


Psychisch gesund im Spannungsfeld zwischen Glück und Überforderung?

Fachtagung an der Universität Zürich, gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Klinische Psychologie der Universität Zürich (Schwerpunkt Kinder/Jugendliche und Paare/Familien) und dem Netzwerk Psychische Gesundheit Schweiz (NPG).

Obwohl ein grosser, sinnstiftender Wunsch von vielen, ist die Familiengründung doch auch eine anspruchsvolle und sensible Entwicklungsphase. Lebensrealitäten verändern sich durch die Bedürfnisse der Neugeborenen fundamental, Zeitautonomie wird immer mehr zum Fremdwort. All dies führt für zahlreiche Paare zu Grenzerfahrungen hinsichtlich der körperlichen und psychischen Belastbarkeit.

Zudem vollzieht sich bei vielen Paaren aufgrund bestehender äusserer Rahmenbedingungen und konservativer Wertvorstellungen oftmals ein Traditionalisierungsschub hin zur klassischen Rollenverteilung. Obwohl sich die Rahmenbedingungen seitens Politik und Wirtschaft in den letzten Jahren etwas verbessert haben, ist das Verständnis für die Tragweite der Elternschaft und ihrer Belastungen sowie für die benötigten politischen Voraussetzungen im internationalen Vergleich bescheiden geblieben.

Die Fachtagung «Familiengründung als vulnerable Phase» reflektiert aktuelle Forschungsergebnisse, theoretische Erkenntnisse und praktische Erfahrungen aus verschiedenen Fachbereichen kritisch. Im Fokus steht die Frage, was heutige Familien auf psychologischer, mikrosozialer und gesellschaftlicher Ebene benötigen, um den Entwicklungsschritt zur Familiengründung gesund bewältigen können. Wie können Fachleute, Wirtschaft und Staat Familien unterstützen?

Anmeldung: hier
Veranstaltungsseite: hier